freude.wein.leben
  … ist das Motto, welches das Team von VINOBLE schon seit 15 Jahren begleitet. Nun ist dieser Slogan Teil des überarbeiteten Firmenlogos, welches Klarheit, neuen Schwung und eine persönliche Aussage beinhaltet. Seit 2005 sind für Privatkunden und Gastronomie AB-HOF-Preise Standard. Neu ist, dass wir ab sofort bei einem Bestellwert über € 360,- inkl. aller Steuern und Abgaben FREI HAUS liefern.
 

  Mit „AB HOF Winzerpreisen“ zu neuen Ufern
 
 

Der Mut zur Erneuerung bringt das ViNOBLE - Team auf das Konzept der AB-HOF-PREISE für Privatkunden und WINZER-Wiederverkäuferpreise für Gastronomie und Fachhandel. Diese Winzerpreise gelten für 90% der Weine, nur bei manchen Topweinen sind die Preise etwas höher ebenso wie bei Weinen aus der Wachau.

 

  Gründungsphase
 
 

1991, sechs Jahre nach dem Weinskandal hatte der Kontakt mit jungen, engagierten Winzern zwei Weinfreaks auf die Idee gebracht, fortan einen Handelsbetrieb zu führen.
VINOBLE setzte dabei zunächst ausschließlich auf Weine burgenländischer Winzer, später auch auf ausgewählte steirische und niederösterreichische Weinbaubetriebe.
In den frühen 90er-Jahren war das Segment österreichischer Weine bei den großen Händlern im Westen eher bescheiden ausgebaut und VINOBLE konnte sein Österreich-Programm vielfach erfolgreich platzieren. Wir hatten unsere Marktnische gefunden.

 

  Berufsausbildung an der Weinakademie in Rust
 
 

Die VINOBLE-Gründer Mag. Johanna Kern-Flois und Mag. Fritz Kern verfügten über keine anerkannte Berufsausbildung in dieser Sparte. Dafür jede Menge Enthusiasmus für das Produkt und viel Wein-Reiseerfahrung (zwei Jahre Frankreich, Studienaufenthalte in Spanien, Italien und Südosteuropa).
1994 schlossen die Firmengründer nach dreijährigem intensiven Studium den Diplomkurs des Londoner „Wine & Spirit Education Trust“ (WSET) an der ersten deutschsprachigen Ausbildungsstätte in Rust / Burgenland ab. Die Studienausbildung umfasst die Weine sämtlicher Weinbaugebiete der Welt in Theorie und Praxis und liefert fundierte Erkenntnisse über Marketinggrundlagen für den Weinhandel national und international.

 

  Süßweinexport nach Spanien
 
 

Mit der Beschickung der wichtigsten spanischen Gastronomie-Messen in Madrid („Salon del Vino“ und Barcelona („Alimentaria“) wurde zunächst der Markt nach Absatzmöglichkeiten für österreichischen Süßwein sondiert.
Wir konnten regionale Importeure zu finden, die auch in der Lage sind, die Besonderheiten der österreichischen Süßweine ihren Kunden und Partnern zu kommunizieren.
Ein Meilenstein in der breiten Anerkennung der österreichischen Süßweine, nicht nur in Spanien, war die Ausstellung auf der ersten weltweiten Messe für edelsüße Weine in Jerez de la Frontera, Andalusien - die „VINOBLE“-Fachmesse.
Der Zufall (?) will, dass die weltgrößte Süßweinmesse unseren Namen trägt.
Unter den spanischen Partnern besonders zu erwähnen ist der charismatische Weinguru TONI FALGUERAS in Barcelona, mehrfach „Vinothek des Jahres“ in Spanien.
Die Adresse:
CELLER DE GELIDA, att.Sr.Toni Falgueres, c/Vallespir 65, E-8014 BARCELONA.

 

  Rotweinboom
   
 

Mit dem Jahrgang 1997 setzte in Österreich ein beispielloser Rotweinboom ein, welcher durch die Qualität der Rotweine aus diesem Jahrgang ausgelöst wurde. Die folgenden starken Rotweinjahrgänge 1999 und 2000 verstärkten diesen Trend und VINOBLE spezialisierte sich zunehmend auf dem Sektor Rotwein. Mit mehr als 600 Produkten von über 60 Winzern zählt unser Angebot mit zum umfassendsten und besten Sortiment österreichweit.
VINOBLE praktiziert für alle kultigen Rotweine ein System der Reservierung ohne Vorausinkasso. Also keine Subskription, wie in anderen Weinbauländern üblich.
Ein Tipp für Rotweinfreaks: verbindliche Vorreservierungen (auch Jahre im voraus) sichern Ihnen speziell bei raren, kultigen Weinen jenen Anteil, den Sie gerne im eigenen Keller hätten!

 




***

Site-Design 2003 by Asklepios
Unternehmen Winzer Preisliste Events Kontakt